Ringen

Willkommen beim Ringen!

Ringen ist neben der ältesten Sportart wohl auch eine der Vielseitigsten.

Fast alle Kinder raufen einmal. Bei uns lernen sie dies, mit Regeln und Fairness zu tun.
In zwei Trainingsgruppen lernen die Kinder neben den Regeln des Ringens auch Fairness, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Teamgeist und Disziplin.

Das Training umfasst nicht nur reine Techniken des Ringens. Wir fangen ganz spielerisch mit einfachen Übungen an. Dazu gehörten vor allem Turnübungen und alles, was mit dem Entdecken des eigenen Körpergefühls zu tun hat. Es wird die Koordination geschult und Berührungsängste werden beim Üben mit dem Partner abgebaut. Letztlich lernen die Kinder, ihren Körper bewusst einzusetzen und stärken auf natürlichem Weg ihr Selbstbewusstsein.

Egal, ob ihr Ringen „nur“ trainieren wollt, oder später auch zu Wettkämpfen mitfahren möchtet, bei uns seid ihr herzlich Willkommen.

Und wer weiß, vielleicht begegnet ihr bei unseren Heimturnieren einem der ehemaligen Olympiasieger – Lothar Metz und Rudolf Vesper, die in Rostock wohnen und gern Gäste sind – oder werdet selbst einmal gute Ringer, die eure Heimatstadt über die Grenzen von Mecklenburg-Vorpommern hinaus vertreten.

Unser Nachwuchs kann inzwischen auch schon auf viele Meistertitel verweisen. Außerdem hast Du bestimmt schon von den Küstenringern gehört. Das sind wir! In diesem Jahr haben wir als Mannschaft den Titel in der Jugendliga Nord geholt.  Wenn du mindestens 3 Jahre alt bist und dich gern bewegst, mach doch einfach mal mit, und probiere aus, ob es dir bei uns gefällt. Am Anfang reicht einfaches Sportzeug (Hallenschuhe, kurze Hose, T-Shirt).

Ein Probetraining mit einigen Schnupperstunden ist selbst verständlich.

Trainingszeiten:

Bambinis (3-5 Jahre): Freitag von 15.00 – 16.00 Uhr

Anfänger (6-7 Jahre): Montag von 16.00 – 17.30 Uhr und Freitag von 15.00-16.00 Uhr

Leistungsgruppe (ab 10 Jahre): Montag, Mittwoch und Freitag von 16.45-18.30 Uhr

WO:

Bambinis und Anfänger: im 1. Untergeschoss der OSPA-Arena, Mehrzweckraum

Leistungsgruppe: Sporthalle Kopenhagener Str. (Lütten-Klein)

 

Ansprechpartner:

Martin Buhz – Abteilungsleiter / Trainer

Jörg Dammann – Finanzen

Lars Abrutat und Burkhard Schulz – Trainer

Kontakt: Ringen@PSV-Rostock.de

Jugendliga Nord – Küstenringer entschieden auch den 2. Kampftag mit 6:0 für sich

Am 2. Kampftag in der Gruppe B der Jugendliga Nord empfingen die Küstenringer die Sportfreunde von der WKG „Spreetiger“ und die Mattenfüchse Ost-Brandenburg in der Heimtrainingsstätte des SV Warnemünde in der Kopenhagener Straße. Zur Eröffnungsrunde standen sich die gastgebenden Küstenringer der WKG „Spreetiger“ gegenüber.              ... Mehr lesen »

Buhzer holt Bronze bei der WM in Mazedonien

Martin Buhz ist nicht nur Abteilungsleiter sondern auch aktiver Sportler. Bei der Weltmeisterschaft im Ringen in Mazedonien hat er suverän gekämpft und am Schluss stand die Bronzemedaille! Das Daumendrücken hat geholfen, herzlichen Glückwunsch! Hast du toll gemacht! Mehr lesen »

Weltmeisterschaft Ringen in Budapest

Unser Abteilungsleiter Martin Buhz nimmt als aktiver Sportler an der Weltmeisterschaft im Ringen in Budapest teil. Martin ist seit vielen Jahren Abteilungsleiter der erfolgreichen Abteilung Ringen. Aber auch Trainer, Kampfrichter und vor allem ein junger Papa. Wir wünschen Ihm viel Glück bei allen Kämpfen und drücken die Daumen! Mehr lesen »

Küstenringer voll auf Mission Titelverteidigung in der Jugendliga Nord 2018

Küstenringer voll auf Kurs Titelverteidiger übernimmt gleich wieder die Tabellenführung In der Mission Titelverteidigung der Jugendliga Nord (14 Jahre und jünger) hat die KG Küstenringer (Stralsund, Warnemünde, Rostock, Neubrandenburg) ihr erstes Etappenziel mit Bravour gemeistert. Ausrichter des Hinrunden Turniers  Gruppe B war der SV Preußen Berlin. Gerungen wurde auf zwei ... Mehr lesen »

PSV- Ringer gewinnt Silber beim 12. Traditionsturnier in Poznan (Polen)

Beim 12. internationalen Traditionsturnier in Poznan (Polen) hat sich Antony Nitzschner in seiner Gewichtsklasse seinen 2. Platz suverän  erkämpft. Herzlichen Glückwunsch! Mehr lesen »