Rostocker Ringer mit 5 Meistertiteln bei German Masters in Gelenau

Anlässlich des 120-jährigen Bestehens des sächsischen Ringer-Clubs RSK Gelenau, fanden die diesjährigen German Masters der Ü35 in Gelenau statt. Über zwei Tage verteilt gingen 194 Ringer aus ganz Deutschland, darunter 9 Kämpfer vom PSV Rostock und SV Warnemünde, auf die Matte um die Deutschen Meister im Freistil und Griechisch-Römisch auszukämpfen.
Mit insgesamt 5 errungenen Deutschen Meistertiteln, 5 Vizemeistern und 2 dritten Plätzen kehrten die Veteranen mit einer sehr guten Bilanz in die Hansestadt Rostock zurück. Deutscher Meister in beiden Stilarten wurde Ralf Lenz. Die weiteren Titel erkämpften sich René Hoppe, Martin Buhz und Jörg Dammann (alle PSV Rostock). Jörg errang auch noch eine Silbermedaille. Jeweils zweimal Silber ging an Stephan Brandt und Stefan Pentschew. Bronze holten sich Jens Fütterer (alle SV Warnemünde) und Alexander Reinhold (PSV Rostock). Pech hatte Dirk Stastny (SV Warnemünde), der sich gleich in seinem ersten Kampf verletzte und am Ende mit dem sechsten Platz zufrieden sein musste. Hervorzuheben aus einem starken Team sind zum einen Ralf Lenz, der seine Meistertitel Nr. 21 und 22 errang, Martin Buhz, der als bester Kämpfer im Freistil ausgezeichnet wurde und René Hoppe und Alexander Reinhold, die nach mehr als zehnjähriger Abstinenz wieder sehr erfolgreich auf die Ringermatte zurück kehrten.
„Verletzungen in der Vorbereitung und beim Turnier verhinderten teilweise noch bessere Platzierungen, aber mit den gezeigten Leistungen können wir sehr zufrieden sein“ resümierte Teamchef Siegfried Joszlowski.

Wir gratulieren allen Kämpfern, habt Ihr super gemacht!

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.