Spielbericht vom 1.Doppelranglistenturnier in Göhren.

Am Samstag wurde zum ersten Mal ein Ranglistenturnier ausgetragen, an dem nur die Doppel-Disziplin auf dem Plan stand.

Die PSV’er starteten mit 8 Teilnehmern in den Altersklassen U15 und U17. In der Altersklasse U15 Mädchen gingen unser eingespieltes Mädchendoppel Hanna und Mette und bei den Jungs Eric und Jonas an den Start. Gleich zu Beginn konnten sich unsere Mädels gegen die Vizelandesmeister aus Güstrow durchsetzen, vor denen sie zwar im Vorfeld sehr viel Respekt hatten, aber durch Ihr konzentriertes Spiel die Punkte sichern konnten. Mette und Hanna spielten sich danach relativ ungefährdet durch, mussten sich aber wie zu erwarten, den Landesmeistern aus Göhren geschlagen geben. Ähnlich erging es unseren Jungs Jonas und Eric die sich erstmalig als Doppel auf Landesebene präsentierten. Auch die zwei spielten sich super durchs Turnier und konnten erst von den aktuellen Landesmeistern, ebenfalls aus Göhren geschlagen werden. So standen zwei großartige zweite Plätze zu buche.

In der Altersklasse U17 starteten Daniel mit seinem Partner Benjamin vom Greifswalder SV 98, sowie Frederik und Paul bei den Jungs und bei den Mädchen Huyen mit einer Greifswalder Partnerin aus der jüngeren Altersklasse U15.

Bei den Jungen war für Daniel und Benjamin als Vizelandesmeister im Doppel der Turniersieg eine klares Ziel wärend Frederik und Paul an Ihre guten Leistungen bei der Landesmeisterschaft anknüpfen und weiter Turniererfahrung sammeln wollten. Interessanterweise kam aber alles ganz anders. Während Benjamin und Daniel auf dem Feld überhaupt nicht zusammenfanden und durch unkoordinierte Laufwege und individuelle Fehler viele Punkte ließen machten Paul und Frederik ohne Übertreibung das Turnier Ihres Lebens.

Höhepunkt war dann sicher das direkte Aufeinandertreffen der beiden Teams, wobei Daniel und Benjamin als erster und dritter der Landesmeisterschaft hier logischerweise als haushohe Favoriten galten.

Allerdings ging der erste Satz an die vermeidlichen Underdogs, die mit Pauls mutigen aber auch unkonventionellem Netzspiel und Frederiks Athletik im Hinterfeld die Favoriten aus dem Konzept brachten. Durch Daniel und Benjamins Sieg im zweiten Satz, musste nun die Entscheidung im dritten her. Mit vollem Einsatz von beiden Seiten und viel Emotionen ging dieser Krimi auch noch in die Verlängerung, die Daniel und Benjamin dann aber doch noch mit 23:21 für sich Entscheiden konnten. Hier sieht man, dass im Doppel nicht nur die Spielstärke der Einzelspieler, sondern Taktik und Zusammenspiel über Sieg und Niederlage Entscheiden. Im Duell mit dem Landesmeisterdoppel aus Schwerin war allerdings für beide Teams nichts zu holen so dass hier ein 2. und 3. Platz belegt wurde.

Anmerkung: Durch einen Eingabefehler bei der Ergebnisauswertung, steht ein anderes Team auf den 3. Platz des Siegerpodestes. Der Fehler wurde korrigiert und die Medaillen nachträglich an Paul und Frederik vergeben.

Im Damendoppel startete Huyen ohne Partnerin und wurde durch Mathilde eine Junge Sportlerin aus der AK U15 vom BSV Greifswald komplettiert. Wie zu erwarten, war gegen die anderen eingespielten Doppel nicht viel zu holen. Allerdings gab es auch hier einen Achtungserfolg. Nach einem Sieg in 3 Sätzen gegen das Sassnitzer Team konnten wir hier einen erstaunlichen 4.Platz belegen. Danke hier auch an Mathilde und den BSV Greifswald für die Unterstützung ohne die Huyen nicht hätte antreten können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.