Stark erkämpftes Unentschieden bestätigt Tabellenplatz

Stark erkämpftes Unentschieden bestätigt Tabellenplatz

Die Anfahrt nach Schwerin fand am 6. Spieltag mit einer hochmotivierten Mannschaft statt, auch wenn wir auf die Stammspieler Nathalie Prescher und Felix Radzimski verzichten mussten. Die Vertretung übernahm Jana Sommerfeld, welche nach längerer krankheitsbedingter Pause wieder in Hochform auflief.

Das dritte Spiel der Rückrunde startete gegen den PSC Demmin. Das erste Herrendoppel bestehend aus Wittke/ Jähnert und das Damendoppel Sommerfeld/ Richter konnten souverän 2 Punkte einfahren. Kreikemeyer/ Hogh hatten im zweiten HD kleine Startschwierigkeiten, sodass es in einen dritten Satz ging. Diesen mussten die beiden nach einem nervenaufreibenden Match mit 28:30 verloren geben. Die weiteren Spiele, bis auf das dritte Herreneinzel, konnten gewonnen werden, sodass gegen den PSC Demmin am Ende ein 6:2- Gewinn auf dem Spielplan stand.

Gegen den Tabellenführer BSC Schwerin spielten alle Teammitglieder sehr konzentriert. Das Spitzenspiel fand im ersten HD statt und nach vollem Körpereinsatz von Wittke/ Jähnert wurden die Herren des BSC bezwungen. Auch diesmal konnten das Damendoppel und das Mixed überzeugen und holten weitere 2 Punkte. Kristin Richter musste im Dameneinzel einen Satz abgeben, konnte jedoch den letzten Punkt zum verdienten 4:4- Unentschieden einfahren.

Mit gemischter Zufriedenheit über den Spieltagverlauf, jedoch Heißhunger für den nächsten Wettkampf traten wir den Heimweg an.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.